Branchen

Umzüge & Möbel

Versicherungslösungen für die Umzugs- und Möbelbranche

Die SCHUNCK GROUP ist seit mehr als vier Jahrzehnten einer der führenden Anbieter von Versicherungslösungen für national und international tätige Möbelspediteure und Umzugsfirmen sowie deren Kunden.

Unsere Fach- und Versicherungsexperten analysieren laufend den Umzugs- und Versicherungsmarkt und entwickeln in Zusammenarbeit mit Kunden und Kooperationsunternehmen eigene Versicherungslösungen für die Umzugsbranche.
International kooperiert die SCHUNCK GROUP mit den Weltverbänden FIDI und OMNI sowie national mit den Umzugskooperationen UTS Deutschland und DMG.

Welche Lösungen bietet die SCHUNCK GROUP?

Die SCHUNCK GROUP bietet Möbelspediteuren einen auf Ihre unternehmenspezifische Risikosituation abgestimmten Versicherungsschutz an, der auf den unten stehenden Versicherungslösungen aufbaut. Bei uns erhalten Sie umfangreicheren Versicherungsschutz, der zudem früher beginnt und später endet, als in den marktüblichen Versicherungen.

Unsere Versicherungslösungen:

Kombinierte Verkehrshaftungs- und Transportversicherung

Diese Versicherungslösung sichert die verkehrsvertragliche Haftung des Umzugsspediteurs nach den gesetzlichen Bestimmungen ab. Darüber hinaus sind Speditions-, Fracht- und Lagerverträge außerhalb der Umzugstätigkeit mitversichert. Die Eindeckung einer extra Umzugsgut-Transportversicherung ist ebenfalls möglich.

Kombinierte Verkehrshaftungs- und Betriebshaftpflichtversicherung

Mit dieser Versicherungslösung werden alle Haftungsrisiken des Umzugsspediteurs über eine Police abgedeckt. Sie erhalten eine vollumfängliche Absicherung, da hierdurch Deckungslücken oder aber auch Doppelversicherungen effektiv vermieden werden.

Umzugstransportversicherung

Die Anmeldung der Umzugstransportversicherung erfolgt online mit gleichzeitiger Bereitstellung aller Versicherungsdokumente. Eine Besonderheit dieser Versicherungslösung besteht in den unterschiedlichen Deckungsbausteinen, die je nach individuellem Risiko ausgewählt werden können.

Ihr Ansprechpartner

Hans-Jürgen Karpa

+49 (0) 40 23777-123

KarpaH@schunck.de

Unsere IT-Lösungen:

Mittelst modernster IT-Tools und Nutzung von API-Schnittstellen ermöglichen wir vollautomatische Anmelde- und Schadenprozesse, um redundante Verwaltungsschritte zu minimieren. Versicherungsanmeldungen werden beispielsweise über eine IT-Schnittstelle an die SCHUNCK GROUP übermittelt und Versicherungsdokumente hierdurch auf Knopfdruck erstellt. Im Schadenfall kann der Umziehende seinen Schaden in wenigen Schritten per App anmelden und den Bearbeitungsstand jederzeit einsehen. Insgesamt wird die Kommunikation enorm vereinfacht und die Schadenbearbeitung effizienter und schneller.

Wie sehen typische Risikosituationen für die Möbelspedition aus?

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen haftet der Möbelspediteur gegenüber dem Umziehenden für Schäden, die während der Erfüllung des Umzugsvertrages entstehen.

Das Hab und Gut ist während eines Umzugs einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt. Dies fängt beim Abbau an, geht über das Verpacken, Verladen, Transportieren, Entladen und Auspacken bis hin zum Aufbauen des Umzugsgutes. Nicht nur das Umzugsgut selbst kann dabei beschädigt werden, sondern auch Eigentum Fremder wie zum Beispiel Treppen, Wände und Böden des Vermieters. Bei internationalen Umzügen kommt der Einsatz verschiedener Transportmittel und eine oftmals höhere Beanspruchung hinzu. So wird ein Container auf dem Seeweg von Hamburg nach Shanghai mehreren 10.000 Erschütterungen ausgesetzt und durchläuft außerdem verschiedene Klimazonen.

Wie sieht ein typisches Schadenbeispiel in der Möbelspedition aus?

Nationaler Umzugstransport

Ein Umzugsspediteur übernimmt den gesamten Umzug einer Familie. Beim Transport des fünf Jahre alten Wandspiegels in den 1. Stock rutscht den Mitarbeitern des Umzugsunternehmens der schwere Spiegel aus den Händen. Dabei wird das neu verlegte Parkett beschädigt und der Spiegel zerstört. Es entstehen Kosten für den Austausch des Parketts in Höhe von 520 Euro sowie für die Wiederbeschaffung des gleichen Spiegels von 800 Euro. Der Spediteur haftet aufgrund gesetzlicher Bestimmungen für diese Schäden, für den Spiegel jedoch nur zum Zeitwert von 300 Euro.

Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt den Schaden am Parkett in voller Höhe. Die Verkehrshaftungsversicherung übernimmt die gesetzliche Zeitwerthaftung für die Beschädigung des Spiegels in Höhe von 300 Euro. Bei Abschluss einer Umzugstransportversicherung zum Neuwert hätte der Umziehende den Spiegel komplett ersetzt bekommen.

Internationaler Umzugstransport

Ein Geschäftsmann zieht berufsbedingt von Hamburg nach San Francisco. Beim Transport der beiden Container kommt das Schiff im Nordatlantik in einen schweren Sturm. Ein Container mit seinem Pkw geht über Bord. Der zweite Container erreicht unbeschadet das Haus des Geschäftsmannes. Da dieser nicht vor Ort ist, wird das Umzugsgut durch den örtlichen Umzugspartner ausgepackt. In der darauffolgenden Nacht wird in das Haus eingebrochen und die 15.000 Euro teure Heimkinoanlage entwendet.

Der Wert des Fahrzeuges wird ersetzt. Die Kosten für einen Mietwagen in den ersten Tagen vor Ort muss der Umziehende jedoch selber zahlen, da der Umzugsspediteur für solche Güterfolgeschäden nicht zu haften hat. Für die entwendete Heimkinoanlage haftet der Umzugsspediteur ebenfalls nicht, da der Umzugsvertrag zum Zeitpunkt des Einbruches beendet war.

Sowohl der Güterfolgeschaden, wie auch der Diebstahl der Heimkinoanlage, hätten über eine Umzugstransportversicherung versichert werden können.

Unsere Experten beraten Sie gern – unabhängig und kompetent.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können“
Ich stimme zu